Zum Inhalt springen

Dieser Masterstudiengang qualifiziert die Studierenden für Entscheidungspositionen in der datenbasierten Gesellschaft.

Der Studiengang bietet Methodentraining, praxisnahe Forschungsseminare mit Professor:innen und ein breites Spektrum an praxisorientierten Kursen mit Partnern aus der Medienbranche und der Wirtschaft.

Der englischsprachige Masterstudiengang Digital Media and Society ist ein interdisziplinärer Studiengang, der sich mit der Digitalisierung und Datafizierung gegenwärtiger Gesellschaften beschäftigt. Digitale Medien und Daten sind heute tief in unser alltägliches und berufliches Leben integriert. Als Teil dieser Prozesse verändert sich die Rolle von Medien und Kommunikationsgeräten und das, was wir eigentlich unter Medien und Kommunikation verstehen, grundlegend. Der DMS-Studiengang ist an der Spitze dieser Entwicklungen angesiedelt und beinhaltet starke Elemente aus Forschung und Medienpraxis. Er qualifiziert die Studierenden für Entscheidungspositionen in einer datengetriebenen Gesellschaft. Unsere Alumni gestalten heute den digitalen Wandel in der Medien- und Technologiebranche und arbeiten in verschiedenen Funktionen in Unternehmen, NGOs und staatlichen Institutionen.

Auf einem Blick

  • Studienbeginn: Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 4 Semester
  • Studienabschluss: Master of Arts (M. A.)
  • ECTS-Punkte: 120 CP
  • Unterrichtssprache: Englisch
  • Studienform: Vollzeit
  • Studiengebühren: keine, nur Semesterbeitrag
  • Zulassungsbeschränkungen: zulassungsbeschränkt
  • Bewerbungsfrist: 01. Februar bis 15. März

Q&A Sitzungen für Studieninteressierte und Bewerber:innen

An drei Tagen finden Q&A Fragerunden für Studieninteressierte und Bewerber:innen statt:

  • 15. Januar 2024 18:00 – 19:00 Uhr CET
  • 25. Januar 2024 09:00 – 10:00 Uhr CET
  • 15. Februar 2024 13:00 – 14: 00 Uhr CET

Studienprofil

Interdisziplinär

Der M.A. Digital Media and Society ist in seinem Kern interdisziplinär. Die Fakultät besteht aus Professor:innen und Postdocs aus den Bereichen Medien-, Kommunikations- und Kulturwissenschaften, Informatik, Pädagogik, Filmwissenschaften, Geschichte und Religionswissenschaften. Diese Vielfalt ermöglicht es dem Studiengang, eine ganzheitliche Perspektive auf Digitalisierungs- und Datafizierungsprozesse und ihre vielfältigen Auswirkungen auf das gesellschaftliche Leben zu vermitteln. Die Studierenden haben auch die Möglichkeit, im Rahmen ihres Studiums Kurse in anderen M.A.-Studiengängen zu besuchen.

Forschungsschwerpunkte und Methodenausbildung

Studierende des M.A. Digital Media and Society erhalten eine intensive Ausbildung in Forschungsmethodik mit einem praktischen Ansatz und theoretischem Input. Der Lehrplan zielt darauf ab, die Kompetenzen der Studierenden sowohl in qualitativen als auch in quantitativen Methoden zu verbessern. In einem ganzjährigen Forschungsseminar entwickeln und bearbeiten die Studierenden ihre eigenen Forschungsprojekte in kleinen Gruppen unter enger Betreuung durch Professoren.

Berufswege

Der M.A. Digital Media and Society qualifiziert Studierende für Entscheidungspositionen in einer datenbasierten Gesellschaft. Bereits während des Studiums unterstützen wir Ihre Karriere durch Praktika und medienpraktische Kurse im Rahmen des Studiums. Die Studierenden sammeln Berufserfahrung, knüpfen Netzwerke für ihr späteres Berufsleben und entwickeln ihre praktischen Fähigkeiten, die sie individuell oder organisatorisch einsetzen können. Unsere ehemaligen Studierenden gestalten heute den digitalen Wandel in der Medien- und Tech-Branche und arbeiten in verschiedenen Funktionen in Unternehmen, NGOs und staatlichen Institutionen.

Mentoring

Mentoring und Betreuung auf hohem Niveau haben für uns oberste Priorität. Der Digital Media and Society-Studiengang beinhaltet ein Mentorenprogramm: Die Studierenden werden individuell von Professor:innen betreut, die regelmäßige 1:1-Gespräche anbieten und die Studierenden während des gesamten Studiums begleiten. Das Mentorenprogramm soll sicherstellen, dass die Studierenden Raum und Gelegenheit haben, individuelle und pädagogische Probleme und Fragen zu artikulieren, um negative Auswirkungen auf ihre Bildungslaufbahn abzumildern. Die Mentor:innen beraten die Studierenden auch in Bezug auf allgemeinere Aspekte der Bildung und des beruflichen Werdegangs.

Studieninhalte und Studienverlauf

Der M.A. in Digital Media and Society ist ein 2-jähriger Vollzeitstudiengang. Wir ermutigen die Studierenden, ein Auslandssemester oder ein Praktikum in ihr Studium zu integrieren.

Das erste Semester dient der Vertiefung der Kenntnisse im Bereich der digitalen Medien und der datenbasierten Gesellschaft im Besonderen. Es bietet zudem eine erste Orientierung im Bereich der digitalen Medienpraxis, die in den folgenden Semestern weiter ausgebaut werden kann. Ziel dieses Semesters ist es, ein gemeinsames konzeptionelles Verständnis und Instrumentarium zu entwickeln.

Der Schwerpunkt des zweiten Semesters liegt auf den (digitalen) Methoden. In diesem Semester ist nicht nur das Methodentrainingsmodul verortet, sondern auch der Beginn des zweisemestrigen Forschungsseminars mit der Entwicklung eines empirischen Studierendenprojekts. Parallel dazu dient das zweite Semester der Vertiefung anderer Bereiche digitaler Gesellschaften, wobei insbesondere Fragen, die sich aus Prozessen der Tiefenmediatisierung und Datafizierung ergeben, im Vordergrund stehen.

Der Schwerpunkt des dritten Semesters liegt auf der Forschungspraxis. Während die Studierenden im Rahmen ihres Forschungsseminars die Datenerhebung und -analyse durchführen, arbeiten sie auch an einem eigenständigen Studienprojekt. Gleichzeitig findet eine Vertiefung der Medienkompetenz statt. Außerdem finden in diesem Semester die medienpraktischen Elemente statt und ggf. kann in diesem Semester das freiwillige Medienpraktikum absolviert werden. Die Studierenden knüpfen und vertiefen Kontakte zu Unternehmen und Institutionen, die als potenzielle Arbeitgeber in Frage kommen. Ziel ist es, einen raschen Einstieg in das Berufsleben nach dem Studium zu ermöglichen.

Das vierte Semester dient gezielt dem Abschluss des Studiums, d.h. dem Verfassen der Masterarbeit und der Vorbereitung ihrer Verteidigung.

Zulassung und Gebühren

Voraussetzung für die Zulassung zum M.A.-Studiengang ist ein B. A.-Abschluss mit wesentlichen kommunikations- und medienwissenschaftlichen Elementen sowie Englischkenntnisse auf C1-Niveau.

Mehr Details: Zulassungsordnung (pdf)

Gebühren

Keine Studiengebühren.

Es fällt eine Verwaltungsgebühr von 400 € pro Semester an, in der bereits ein Pauschalticket für den öffentlichen Nahverkehr in der Großregion enthalten ist.

Bewerbungsverfahren

Bewerbung über http://www.uni-bremen.de/en/master.html zwischen dem 01. Februar und 15. März für einen Studienbeginn im nächsten Studienjahr (ab Anfang Oktober). Neben den formalen Zeugnissen bitten wir Sie, ein Motivationsschreiben (max. 2 Seiten) einzureichen, in dem Sie darlegen, warum Sie zum M.A. Digitale Medien und Gesellschaft in Bremen zugelassen werden möchten.

International

Internationales Profil und Studierende

Der Masterstudiengang Digital Media and Society hat ein starkes internationales Profil. Die überwiegende Mehrheit unserer Studierenden ist international, mit derzeit mehr als 25 Herkunftsländern und allen Kontinenten vertreten. Der Studiengang wird vollständig auf Englisch unterrichtet. Das Zentrum für Medien-, Kommunikations- und Informationsforschung (ZeMKI), in dem der Studiengang angesiedelt ist, bietet einen sehr internationalen Forschungskontext für Ihr Studium.

Internationaler Studienaustausch

Unsere Studierenden haben zahlreiche Möglichkeiten, während des Masterstudiums einen Auslandsaufenthalt zu absolvieren. Wir haben Partnerschaften mit zahlreichen Universitäten in Europa und darüber hinaus, von Aarhus bis Barcelona und von Istanbul bis Zürich. Außerdem verbringen Studierende dieser Partneruniversitäten regelmäßig Studienaufenthalte bei uns in Bremen, was die internationale Kultur des Studiengangs noch verstärkt.

Weitere Informationen über den internationalen Studienaustausch

Study Programme Team

Contact: dms@uni-bremen.de